Weiter zum Inhalt
28Mai

„Wir müssen unsere Programmatik nicht an einen wie auch immer gearteten Mainstream anpassen“

Unsere Landesvorsitzende Monika Düker hat den Landesparteitag mit einem Rückblick auf ein Jahr Rot-GRÜN in NRW begonnen. Wir haben im Anschluss an ihre Rede kurz mit ihr gesprochen:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rOlecCltR9Q[/youtube]

Die besten Zitate aus Monikas Rede:

„Die Partei steht vor neuen Herausforderungen – wir müssen an der unserer programmatischen Weiterentwicklung arbeiten.“

„Wir müssen unsere Programmatik nicht an einen wie auch immer gearteten Mainstream anpassen.“

„Wir haben in NRW in diesem Jahr eindrucksvoll gezeigt: Wir können auch gut regieren.“

„Die Minderheitsregierung war kein Notfall, die Entscheidung war richtig, wir regieren stabil und wir regieren erfolgreich.“

„Diese Partei versteht sich nicht nur als Regierungsbegleitung, sie hat auch einen eigenen Auftrag. Diese Partei kann mobilisieren, sie kann demonstrieren, sie kann eigene Akzente setzen.“

„Wir haben keine Angst vor den BürgerInnen, wir stellen uns den schwierigen Debatten vor Ort. Demokratie ist anstrengend, aber wir stellen uns diesen Herausforderungen.“

„Das Land von Kohle und Stahl gibt es in dieser Form nicht mehr, auch wir Grüne bekennen uns zum Energieland Nr. 1. Dazu werden sich aber unsere Energiedinosaurier verändern müssen.“

„Das Gespenst der Deindustrialisierung geht durch die Medien. Und ja, dieses Land wird deindsutrialisiert – wenn sich die Wirtschaft weiter den dringend nötigen technologischen Erneuerungen vershcließt.“

„Bei einer ehrlichen Bilanz muss man auch sagen, was nicht so toll gelaufen ist. Das Urteil zum Nachtragshaushalt und das Gemeindefinanzierunggesetz waren suboptimale und verbesserungswürdige Punkte.“

„Wir werden uns der Haushalts- und verfassungsproblematik stellen, auch als Partei.“

„Neuwahlen als taktisches Kalkül und als Drohgebärde zu nutzen, schadet der Demokratie.“

Verfasst am 28.05.2011 um 10:19 Uhr von mit den Stichworten , .
Bislang wurden 2 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar